Sie sind hier: Vorstellung des Doco-Play » Tagesspiele

TAGESSPIELE

 

Wir spielen Ihnen nun den ganzen Monat Januar mit 31 Spieltagen vor. Alle Spiele werden dabei kommentiert und so gespielt, als wenn wir uns im Casino befänden (Nach Original-Spiel).

Ausschlaggebend sind dabei der kurvenmäßige Verlauf eines Spieltages, der Abstand der Trefferfolgen, die Einhaltung des Gewinn- und Verlustlimits, sowie der Ablauf der vorangegangenen Tage. Diesen Gegebenheiten versuchen wir uns anzupassen.

 

Die Erfolgsmethode DOCO-PLAY wurde an Hand von ca. 100.000 Coups, exakt über einen Zeitraum von einem Jahr getestet. Dabei wurden Dauergewinne von durchschnittlich 33 Stücke erzielt, bei einer Spieldauer von etwa 30 bis 60 Minuten am Tag.


1. Spieltag mit 26 Stücke Gewinn nach der Spielanleitung von DOCO-PLAY
1. Spieltag mit 26 Stücke Gewinn nach der Spielanleitung von DOCO-PLAY

01.01.1984

 

Wir beginnen das Spiel nach erfolgten Satzzeichen.

 

Der erste Einsatz erfolgt auf die zweite Kolonne (23, 35). Im nächsten Coup beginnen wir mit dem dritten Dutzend (35, 26). Nach dem fünften Coup mit dem ersten Dutzend (7, 3) und zwei Coups später mit der dritten Kolonne (3, 20, 6).

 

Drittes Dutzend und dritte Kolonne bescheren uns je einen Platzer.

Beide Chancen Dutzende und Kolonnen haben Saldo von 9 und 17 Plusstücken.

Wir beenden mit dem 12. Coup das Spiel: Zunächst wollen wir uns erst einmal ein kleines Reservekapital anlegen.

 

1. Spieltag: 26 Stücke Gewinn


02.01.1984

 

Nach erfolgten Satzzeichen ... 

 

setzen wir die dritte Kolonne (30, 3), das dritte Dutzend (30, 3, 32), die zweite Kolonne (32, 26) und das zweite Dutzend (20, 34, 18).

Drei Platzer bis zum ersten Handwechsel sind nicht gerade erfolgversprechend.

 

Das zweite Dutzend hat nach Handwechsel 5 Treffer, und dabei belassen wir es. Mit 14 Stücken plus beenden wir auf den Dutzenden das Spiel.

Die Kolonnen haben einen Minusstand von 11 Stücken.

 

Laut (Spielanleitung Regel 5 und 6) können wir noch einen Versuch auf den Kolonnen starten. Sollte er gelingen, nur bis zu einem kleinen Plusstand. Es gelingt, mit plus 2 Stücken ist auch hier Spielende.

 

2. Spieltag: 16 Stücken Gewinn

2. Spieltag mit 16 Stücken Gewinn mit der Erfolgsmethode DOCO-PLAY beim Roulette
2. Spieltag mit 16 Stücken Gewinn mit der Erfolgsmethode DOCO-PLAY beim Roulette

03.01.1984

Die dritte Kolonne

 

(27, 5, 21) kommen zuerst ins Spiel. Es folgen das zweite Dutzend (21, 17) und die zweite Kolonne (5,  21, 17). Dann das erste Dutzend mit (2, 5). Die dritte Kolonne platzt in der 1. Stufe.

Die Dutzende verzeichnen mehrere Treffer, ebenfalls die zweite Kolonne.

Nach 12 Coups beenden wir das Spiel mit 31 Stücken plus, die Reservekasse wird dadurch weiter gefüllt.

 

3. Spieltag: 31 Stücke Gewinn

3. Spieltag mit 31 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY Spielanleitung
3. Spieltag mit 31 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY Spielanleitung

4. Spieltag mit 16 Stücken Gewinn durch die Spielanleitung DOCO-PLAY
4. Spieltag mit 16 Stücken Gewinn durch die Spielanleitung DOCO-PLAY

04.01.1984

Das zweite Dutzend muß gesetzt werden.

 

Es folgen das dritte Dutzend und die zweite Kolonne und kurz darauf auch die dritte Kolonne.

Drei Chancen platzen noch vor dem ersten Handwechsel, kein gutes Zeichen.

Nach Handwechsel platzt auch das dritte Dutzend, während die zweite Kolonne gut läuft. Trotzdem beenden wir das Spiel mit dem 4. Platzer. Wir haben noch ein kleines Plussaldo.

 

4. Spieltag: 16 Stücke Gewinn


05.01.1984

Zunächst kommen nur die Kolonnen in das Spiel.

 

Beide Kolonnen platzen aber gleich in der ersten Stufe. Das zweite Dutzend platzt genauso schnell.

 

Hierbei wollen wir auf Zero eingehen. Zero wird genauso behandelt, als wäre es eine verlorene Nummer. Nach Handwechsel kommt erneut Zero, auch hier wird abgewartet, bis unser Satzzeichen erscheint. Zero ist für uns gleichbedeutend mit einem verlorenen Coup.

 

Auf beiden Chancen stehen wir im Verlustsaldo. Nach Handwechsel bringt uns zwar das zweite Dutzend wieder auf einen Plussaldo bei den Dutzenden. Die Trefferabstände mit Ausnahme vom zweiten Dutzend sind zu groß. Wir beenden das Spiel mit dem 21. Coup, alle Tage sind eben nicht gleich gut. Immerhin haben wir unser Minussaldo wieder gut gemacht. Auch ein kleiner Gewinn ist immer noch besser als jeder Verlust, der erst einmal wieder aufgeholt werden muß.

 

5. Spieltag: 3 Stücke Gewinn

 

5. Spieltag mit 3 Stücken Gewinn beim Roulettespiel nach DOCO-PLAY
5. Spieltag mit 3 Stücken Gewinn beim Roulettespiel nach DOCO-PLAY

6. Spieltag mit 173 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY der Anleitung beim Roulette
6. Spieltag mit 173 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY der Anleitung beim Roulette

06.01.1984

Gesetzt wird das erste Dutzend.

 

Zu einem Satz auf ein weiteres Dutzend kommen wir zunächst gar nicht, da es dafür am Satzzeichen fehlt.

 

Die zweite Kolonne platzt sofort auf der 1. Stufe, dagegen läuft die erste Kolonne gut. Beide Chancen haben keinen großen Minussaldo (Spielanleitung Regel 7).

 

Langsam baut sich unser Saldo auf. Da wir jeweils nur ein Dutzend und eine Kolonne setzen, kann uns nicht sehr viel passieren.

 

 

 

Die zweite Kolonne zeigt kein Satzzeichen.

 

Das erste Dutzend zeigt zwar nach dem ersten Handwechsel ein Satzzeichen, es wird zunächst nicht beachtet. Sollten wir auf unseren gesetzten Chancen einen Platzer zu verzeichnen haben, beenden wir sowieso unser Spiel.

Im 30. Coup liegen wir auf beiden Chancen mit 56 und 30 Plusstücken vorne.

 

Laut (Spielanleitung Regel 10) spielen wir weiter. Es wird versucht, noch einmal alle vier Spielchancen ins Spiel zu bringen, noch dazu, da wir bei dem ersten Dutzend auf der 15. Stufe sind.

 

Bei der zweiten Kolonne können wir aber kein Satzzeichen erhalten.

 

 

 

 

Die erste Kolonne läuft sehr gut.

 

Die Trefferabstände sind hier sehr kurz.

Auch das zweite Dutzend zeigt sich von der besten Seite und beschert uns kurze Trefferabstände, nachdem das erste Dutzend auf der 16. Stufe geplatzt ist.

Hierbei können Sie den kurvenmäßigen Verlauf besonders auffallend sehen. Jedes Dutzend und jede Kolonne hat im Lauf des Tages seine Chance.

Die erste Kolonne hat zwar keinen Platzer einstecken müssen, dennoch beenden wir diesen Tag mit dem 61. Coup (Spielanleitung Regel 3).

 

 

 

 

19 Trefferfolgen auf der ersten Kolonne

 

sind genug. Sollten Sie zufällig die Permanenz dieses Tages zur Hand haben, werden Sie feststellen können, daß sie noch weiter durchgehalten hätten.

Solche Tage zeigen sich nicht sehr oft, kommen aber immer wieder vor. Wir müssen nur Zeit und Geduld mitbringen.

 

6. Spieltag: 173 Stücke Gewinn


Der Gewinnsaldo beträgt in den ersten 6 Tagen 265 Gewinnstücke.

 

Das Eigenkapital plus Reserve (120 Stücke) können wir nun herausziehen. Wir spielen jetzt mit dem Geld der Bank – ein beruhigendes Gefühl. Trotzdem wollen wir uns streng an unsere Regeln halten.

 

 

7.1.1984

 

Eröffnet wird das Spiel mit dem ersten Dutzend und der ersten Kolonne.

 

Die zweite Kolonne folgt mit dem nächsten Satz. Bei den Dutzenden kommen wir in keinen Minussaldo, ein positives Ergebnis ist zu erwarten.

Beide Kolonnen platzen vor dem ersten Handwechsel (Spielanleitung Regel 5). Mit dem Weitersetzen warten bis ein Handwechsel erfolgt ist und ein neues Satzsignal sich gezeigt hat.

 

Nach dem Handwechsel platzt das erste Dutzend mit der 11. Stufe und das zweite Dutzend zum zweiten Mal. Damit kommt das zweite Dutzend für uns nicht mehr in Frage. Die erste Kolonne zeigt das Satzzeichen und damit einen neuen Beginn auf den Kolonnen.

 

Beide Chancen, das erste Dutzend und die erste Kolonne, laufen ziemlich gleichmäßig. Beide werden bis zum Platzer gespielt, da wir selbst bei einem Platzer noch einen Gewinn behalten. Es kommt zu keinem Platzer und wir beenden das Spiel mit einem guten Ergebnis im 50. Coup.

 

7. Spieltag: 84 Stücke Gewinn

7. Spieltag mit 84 Stücke Gewinn durch die Erfolgsmethode DOCO-PLAY zum Roulette
7. Spieltag mit 84 Stücke Gewinn durch die Erfolgsmethode DOCO-PLAY zum Roulette

Der Saldostand bei den Dutzenden zeigt ein ununterbrochenes Hin und Her
Der Saldostand bei den Dutzenden zeigt ein ununterbrochenes Hin und Her

08.01.1984

 

Mit dem 9. Coup spielen wir alle vier Chancen.

 

Der Saldostand bei den Dutzenden zeigt ein ununterbrochenes Hin und Her, mal minus – mal plus. Die Kolonnen laufen beide, bis zum Handwechsel kein Platzer.

Es stellt sich nun die Frage: aufhören oder weiter spielen?

 

 

 

Als Alternative bietet sich an:

 

1. Hat eine Chance – Dutzend oder Kolonne – 30 Plusstücke erreicht, diese beenden. Dann wird nur noch die andere Chance weiter gespielt, bis zum limitierten Gewinn.

 

2. Beide Chancen weiter spielen, bis der Gewinnsaldo von beiden Seiten zusammen dieses Limit ergibt.

 

 

 

Wir hätten mit dem 19. Coup ... 

 

bei einem Saldo von 34 Stücken das Spiel auf den Kolonnen beendet. Die Dutzende hätten weiter gespielt, bis wir entweder durch einen Platzer das Spiel hätten beenden müssen oder mit dem 45. Coup 32 Gewinnstücke erreicht hätten.

Am Ende ist zwar keine große Differenz in den Gewinnstücken festzustellen, das eingegangene Risiko war umsonst.

Einmal liegen die Kolonnen besser im Spiel und dann wieder die Dutzende.

(Kurvenmäßiger Verlauf des Spieles)

  

8. Spieltag: 56 Stücke Gewinn


09.01.1984

 

Alle vier gesetzten Chancen platzen sofort:

 

Drei mit der ersten Stufe und die zweite Kolonne mit der zweiten Stufe.

Wir  (Laut Spielanleitung Regel 5) warten den nächsten Handwechsel ab und versuchen es noch einmal.

Nach erfolgtem Handwechsel erscheint das Satzzeichen für das zweite Dutzend: Auch hier sofort ein Platzer. Das Spiel auf die Dutzende ist damit für heute beendet (Spielanleitung Regel 4).

Bei den Kolonnen kommen wir nach einem Minussaldo von 13 Stücken auf ein plus-minus Null und haben hier auch das Spielende (Spielanleitung Regel 6).

Bei beiden Chancen zusammen verbuchen wir einen Minussaldo von 12 Stücken.

Jetzt heißt es, den nächsten Tag vorsichtig zu beginnen, das des öfteren vorkommt, daß ein weiterer Minustag folgt. Genauso verhält es sich mit den Gewinntagen. In langer Spielpraxis hat es sich gezeigt, daß das Spiel im Durchschnitt 4 bis 5 Tage gut und 1 bis 2 Tage schlecht läuft. Natürlich gibt es Ausnahmen, die aber in den meisten Fällen zur positiven Seite neigen. Das Spiel läuft länger gut  als schlecht. Bereits im Vorwort haben wir darauf hingewiesen, daß es ein Spiel ohne Verlusttage nicht gibt. Es kommt darauf an, Dauergewinne zu erzielen.

  

9. Spieltag: 12 Stücke Verlust

Alle vier gesetzten Chancen platzen sofort - Am Ende 12 Stücke Verlust
Alle vier gesetzten Chancen platzen sofort - Am Ende 12 Stücke Verlust

10. Spieltag: 26 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY der Anleitung beim Roulette
10. Spieltag: 26 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY der Anleitung beim Roulette

10.01.1984

Zunächst beobachten wir den Verlauf des Tages ... 

 

... und gehen daher das Spiel vorsichtig an. Der gestrige Verlusttag zwingt uns dazu.

Die Dutzende haben bis zum Handwechsel zwei Platzer und einen Saldostand von minus 15 Stücken. Auf der Kolonnenseite sieht es etwas günstiger aus. Deshalb werden wir zunächst nur die Kolonnen weiter spielen. Hier zeigt sich auch kein eindeutiger Trend, es geht mal auf und ab.

 

Nach dem zweiten Handwechsel ändert sich nicht viel, das gleiche Bild. Wir wollen die erste Kolonne ausspielen. Entweder werden wir durch einen Platzer zum Spielende gezwungen oder wir erreichen wenigstens einen kleinen Gewinn.

Bei den Dutzenden starten wir gleichfalls noch einen letzten Versuch. Es gelingt! Mit plus 1 Stück auf den Dutzenden beenden wir das Spiel (Spielanleitung Regel 6).

 

10. Spieltag: 26 Stücke Gewinn

 

 

P.S.

Wie aus dem Permanenzenablauf zu sehen ist, gleichen sich beide Chancen gegeneinander aus. In den wenigsten Fällen laufen beide Seiten gleichzeitig in einem Minussaldo.


11.01.1984

Bis zum Handwechsel wieder 4 Platzer.

 

Es zeigt sich immer noch kein Wechsel zur guten Seite, wir müssen abwarten.

Bis zum zweiten Handwechsel haben wir 5 Platzer zu verbuchen. Sollte ein weiterer Platzer erfolgen, brechen wir auf alle Fälle das Spiel ab (Spielanleitung Regel 4).

Mit dem 35. Coup ist das Spiel beendet.

11. Spieltag: 20 Stücke Gewinn

11. Spieltag: 20 Stücke Gewinn nach der Spielanleitung Doko Play für Roulette
11. Spieltag: 20 Stücke Gewinn nach der Spielanleitung Doko Play für Roulette

12. Spieltag: 17 Stücke Gewinn mit der Roulette Spielanleitung DOKO PLAY
12. Spieltag: 17 Stücke Gewinn mit der Roulette Spielanleitung DOKO PLAY

12.01.1984

Das Spiel geht verhalten weiter.

 

Noch kein Trendwechsel. Die Anfangsverluste treten immer wieder in Erscheinung.

Bis zum Handwechsel haben wir wieder 4 Platzer verbucht. Auch hier wird noch ein letzter Versuch gestartet.

Die Handwechsel finden in sehr kurzen Abständen statt – in 31 Spielen fünf Handwechsel.

Bei einem kleinen vertretbaren Gewinn brechen wir ab.

 

12. Spieltag: 17 Stücke Gewinn


13.01.1984

 

Das Dutzendspiel bringt uns keinen Minussaldo.

 

Es sieht so aus, als wenn wir besseren Zeiten entgegengehen.

Nach 20 Coups haben wir auf den Dutzenden einen Plussaldo von 28 Stücken und begnügen uns damit. Wäre das zweite Dutzend nicht geplatzt, hätten wir die Dutzende weiter bespielt.

Die dritte Kolonne zeigt sich recht gut, aber auch hier steigt die Trefferfolge auf einen Abstand von vier Coups. Um einen etwas besseren Gewinn als in den Vortagen sicherzustellen, beenden wir auch hier das Spiel.

 

13. Spieltag: 42 Stücke Gewinn

Der 13. Spieltag bringt uns 42 Stücke Gewinn mit der Spielanleitung DOCO-PLAY
Der 13. Spieltag bringt uns 42 Stücke Gewinn mit der Spielanleitung DOCO-PLAY

14. Spieltag: 50 Stücke Gewinn mit dem Casino Roulettspiel DOKO-PLAY
14. Spieltag: 50 Stücke Gewinn mit dem Casino Roulettspiel DOKO-PLAY

14.01.1984

Zunächst ist der Lauf bei den Dutzenden

 

 einigermaßen befriedigend, schlägt dann aber um. Minus und Plus im Saldo wechseln laufend. Nach dem zweiten Handwechsel erscheint das zweite Dutzend bis zum nächsten Handwechsel überhaupt nicht mehr. Da wir bei den Dutzenden nicht mehr in einem Minussaldo kommen wollen, noch dazu die dritte Kolonne gut läuft, wird auf den Dutzenden das Spiel beendet.

Die dritte Kolonne treiben wir weiter. Die Trefferfolge ist bis auf vier gestiegen. Selbst ein Platzer könnte uns nichts mehr anhaben; es würden immer noch 4 Stücke übrig bleiben. Nach dem dritten Handwechsel versuchen wir, unser Ergebnis noch etwas zu verbessern, es gelingt.

 

Nach der 13. Trefferstufe machen wir auch hier Spielschluss:

Nichts läuft ewig!

14. Spieltag: 50 Stücke Gewinn


15.01.1984

Das erste Dutzend zeigt sich gleich mit einem Platzer.

 

Das zweite Dutzend läuft gut mit kurzen Trefferabständen. Der Versuch, noch einmal mit dem ersten Dutzend in das Spiel zu kommen, mißlingt. Nach dem erneuten Platzer auf dem ersten Dutzend beenden wir das Spiel mit den Dutzenden. Mit dem zweiten Dutzend haben wir 11 Stufen gespielt und unsere Satztabelle bis zum Ende durchgezogen (Spielanleitung Regel 9).

Hätten wir auf den Kolonnen ebenfalls einen Saldostand von 30 Stücken plus gehabt, müßten wir beide Chancen – Dutzende und Kolonnen – weiter spielen. Da das nicht der Fall war, können wir nur die 1. Kolonne alleine setzen. Auch hier erreichen wir 11 Trefferstufen. Da uns ein Platzer nichts mehr anhaben kann und höchstens 12 Verluststücke kosten könnte, treiben wir das Spiel noch ein klein wenig weiter. Mit der 15. Gewinnstufe und 56 getätigten Spielen beenden wir das Spiel für heute.

Wir sehen auch hierbei wieder, daß eine Gewinnserie anhält. In den drei Tagen hintereinander haben wir 181 Stücke gewonnen.

  

15. Spieltag: 89 Stücke Gewinn

15. Spieltag: 89 Stücke Gewinn - In 3 Tagen hintereinander 181 Stücke Gewinn
15. Spieltag: 89 Stücke Gewinn - In 3 Tagen hintereinander 181 Stücke Gewinn

16. Spieltag: 22 Stücke Gewinn nach der Spielanleitung DOKO-PLAY
16. Spieltag: 22 Stücke Gewinn nach der Spielanleitung DOKO-PLAY

16.01.1984  

Da wir drei gute Tage hintereinander hatten,

... können wir nun das Spiel etwas ruhiger angehen. Beide Dutzende bescheren uns sofort je einen Patzer. Die Spielanleitung Regel 5 besagt, das Spiel auf dieser Chance bis zum nächsten Handwechsel auszusetzen. Die erste Kolonne dagegen läuft gut. Der Satz auf der zweiten Kolonne platzt sofort. Spielanleitung Regel 9 läßt uns das Spiel beenden.

16. Spieltag: 22 Stücke Gewinn                                                                                                                 


17.01.1984

Die Dutzende bringen sofort zwei Platzer ein.

Da gerade Handwechsel ist, warten wir hier auf ein neues Satzzeichen. das dritte Dutzend zeigt es an (26, 26). Die Trefferabstände sind kurz. Wir versuchen unsere Satztabelle durchzuspielen bis zur 11. Stufe. Es gelingt und damit ist auf den Dutzenden ein Spielende angezeigt.

Die dritte Kolonne führt sich mit einem Platzer ein. Die zweite Kolonne hält bis zur 7. Gewinnstufe und platzt dann. Die dritte Kolonne haben wir nach einem ausgesetzten Handwechsel noch einmal bespielt, aber nachdem wir das Spiel auf den Dutzenden beendet haben, machen wir auch hier Spielschluß. Noch dazu, da sich auf beiden Chancen zusammen 50 Gewinnstücke ergeben.

17. Spieltag: 50 Stücke Gewinn

Tagesspiel vom 17. 01. 1984 = 50 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY
Tagesspiel vom 17. 01. 1984 = 50 Stücke Gewinn nach DOCO-PLAY

Tagesspiel vom 18.Spieltag 1984 mit Doco-Play dem Spielsystem für Roulette
Tagesspiel vom 18.Spieltag 1984 mit Doco-Play dem Spielsystem für Roulette

18.01.1984

Beide Chanchen - Dutzende und Kolonnen -

haben zusammen vier Platzer (Spielanleitung Regel 5).

Wir warten, bis sich nach Handwechsel neue Satzzeichen ergeben.

Mit dem zweiten Dutzend und der zweiten Kolonne kommen wir wieder ins Spiel. Leider platzt das zweite Dutzend erneut mit der zweiten Stufe. Die zweite Kolonne hält durch.   

Trotzdem versuchen wir es noch einmal mit dem ersten Dutzend. Sollte sich auch hier ein Platzer einstellen, müßten wir das ganze Spiel beenden, denn bei sechs Platzern ist in jedem Fall das Spiel beendet.

Es gelingt! Nachdem wir bei den Dutzenden schon auf 19 Minusstücken waren, beenden wir das Spiel mit dem Dutzend beim kleinsten Gewinnsaldo, plus 2 Stücke (Spielanleitung Regel 6).

Auch die Kolonnen halten. Das Spiel würde hier ebenfalkls beendet sein mit dem 30. Coup. Da wir aber auf der dritten Kolonne schon 9 Stücke im Einsatz haben, wollen wir hierbei die Stufen ausspielen. Sollten wir verlieren, haben wir nur noch einen Plussaldo von 8 Stücken. Sollten wir aber gewinnen, erhöht sich der Plussaldo auf 23 Stücke.

Wir haben Erfolg!

18. Spieltag: 25 Stücke Gewinn 


19.01.1984

Drei Platzer bis zum ersten Handwechsel

sind zu verbuchen, der vierte Platzer folgt kurz darauf. Noch vor dem zweiten Handwechsel zeigt sich der fünfte Platzer; keine allzu guten Aussichten. Das gleuiche Spiel wie am Vortag, noch ein Platzer und das Spiel ist beendet.

Nach dem zweiten Handwechsel läuft es aber wesentlich besser und wir bekommen langsam einen Plussaldo. Die Verlustzone baut sich langsam ab.

Nach dem dritten Handwechsel ist die Trefferfolge sehr kurz. Trotz alledem wollen wir es nicht auf die Spitze treiben: Mit dem 20. Coup war unser Saldo auf beiden Seiten zusammen immerhin noch 24 Stücke minus.

Auch ohne einen weiteren Platzer wird das Spiel mit dem 42. Coup beendet.

P.S. Sollten Sie zufällig diese Permanenz zur Hand haben, werden Sie feststellen, es wären noch weitere Treffer erfolgt. Wir können das aber nicht vorher wissen.

19. Spieltag: 45 Stücke Gewinn

19. Spieltag 01.1984 = 45 Stücke Gewinn -mit Doco-Play dem Gewinnsystem im Roulette
19. Spieltag 01.1984 = 45 Stücke Gewinn -mit Doco-Play dem Gewinnsystem im Roulette

Tagesspiel vom 20. Spieltag 01. 1984 mit 60 Stücken Gewinn
Tagesspiel vom 20. Spieltag 01. 1984 mit 60 Stücken Gewinn

20.01.1984

Nach zwei Platzern bei den Dutzenden

entwickelt sich ein durchgehender Lauf mit kurzen Trefferabständen. Bei den Kolonnen verhält es sich ähnlich.

Mit dem 26. Coup könnten wir das Spiel beenden und hätten 44 Gewinnstücke auf beiden Seiten zusammen zu verbuchen.

Die Spielregel 10 besagt aber: Erreichen beide Chancen bis zum 30. Coup je 30 Gewinnstücke, wird ein Weiterspiel bis zum Platzer betrieben. Wir stehen kurz davor, warum sollten wir es nicht wagen. Leider bringt der 30. Coup nicht das erwünschte Resultat.

Aus diesem Grunde setzen wir nur noch unsere Stufen bis zum letzten Satz aus und beenden diese Partie mit dem 33. Coup.

 20. Spieltag: 60 Stücke Gewinn

 


21.01.1984

Die Dutzende laufen in eine Verlustzone:

 

Minus 19 Stücke. Bei den Kolonnen sieht es etwas besser aus. Hier haben wir als Ausgleich einen Saldo von 19 Stücken plus.

Nachdem wir 11 Tage hintereinander Gewinne verbuchen konnten, ist die Möglichkeit eines Verlusttages in die Nähe gerückt. Da wir diesen Verlusttag möglichst aus dem Wege gehen wollen, beenden wir das Spiel und brechen mit einem Gleichstand von 19 Stücken minus und 19 Stücken plus ab. Hätten wir zwei Coups früher das Ende gesetzt, wären wir sogar noch mit einem Plus von 14 Stücken herausgekommen, aber wer weis das schon vorher.

  

21. Spieltag: + / - 0 Stücke

 

21. Spieltag 01.1984 mit Spielanleitung Doco-Play = +/-0 Stücke
21. Spieltag 01.1984 mit Spielanleitung Doco-Play = +/-0 Stücke

26 Stücke Gewinn am Tagesspiel vom 22. Spieltag 01.1984 mit Doco-Play der Spielmethode zum Roulette
26 Stücke Gewinn am Tagesspiel vom 22. Spieltag 01.1984 mit Doco-Play der Spielmethode zum Roulette

22.01.1984

Dieser Tag beginnt verhältnismäßig gut,

 

wir kommen in keinen großen Verlustsaldo. Die Platzer halten sich in Grenzen.

Die dritte Kolonne läuft bis zum Handwechsel glatt durch. Auch das zweite Dutzend schließt sich dem an. Nach dem Handwechsel zeigt sich kein Satzzeichen für das Weiterspiel auf der dritten Kolonne, dafür aber das erste Handzeichen auf der zweiten Kolonne.

Nach dem zweiten Handwechsel platzen beide gesetzten Chancen kurz hintereinander, wir beenden das Spiel mit dem 26. Coup. Hätten wir das Spiel sechs Coups vorher beendet, wären wir mit 38 Plusstücken aus dem Spiel gegangen.

Hasadieren wollen wir nicht, aber Angst haben wir auch keine. Jede Chance sollte genutzt werden, das Spiel weiterzutreiben. Gelingt dies nicht, muß man sich eben mit einem kleineren Gewinn zufrieden geben. Hauptsache ist es, diesen kleineren Gewinn sicherzustellen und sich nicht vom Spieltrieb beherrschen zu lassen.

  

22. Spieltag: 26 Stücke Gewinn

 


23.1.1984

Beide Chancen – Dutzende und Kolonnen – laufen wechselseitig:

 

Mal steht der eine Saldo gut, mal der andere. Auch hier zeigt sich der kurvenmäßige Verlauf eines Spieltages.

Bei den Dutzenden haben wir unser Limit mit 30 Stücken erreicht und beenden hier unser Spiel (Spielanleitung Regel 9)

Bei den Kolonnen sieht es nicht so gut aus, wir stehen noch in einem kleinen Minus. Sollte das Minus größer werden, beenden wir auch hier. Genau so verhält es sich im Plus: Mit 13 Stücken Gewinn wird auch hier das Ende beschlossen, weil wir auf dieser Chance schon zweimal mit 12 Stücken im Minus standen.

23. Spieltag: 43 Stücken Gewinn

Tagesspiel mit 43 Stücken Gewinn am 23. Spieltag 01.1984 mit Doco-Play
Tagesspiel mit 43 Stücken Gewinn am 23. Spieltag 01.1984 mit Doco-Play

Am 24. Spieltag 01.1984 32 Stücke Gewinn mit der Spiesystematik DOKO-PLAY
Am 24. Spieltag 01.1984 32 Stücke Gewinn mit der Spiesystematik DOKO-PLAY

24.01.1984

Beide Anfangsversuche mit dem ersten Dutzend

 

und der zweiten Kolonne verlaufen negativ. Besser zeigen sich das zweite Dutzend und die dritte Kolonne. Diese beiden Chancen laufen sehr gleichmäßig, die Trefferabstände sind teilweise sehr kurz. Nach dem Handwechsel platzt die dritte Kolonne. Aber selbst hier bleiben noch drei Stücke plus übrig. Das zweite Dutzend ist erfolgreicher und hier beenden wir das Spiel mit dem 28. Coup (Spielanleitung Regel 9).

24. Spieltag: 32 Stücke Gewinn


25.01.1984

Das zweite Dutzend platzt mit der 2. Stufe.

 

Alle anderen Chancen marschieren zunächst durch, wenn auch die Trefferabstände bei beiden Chancen je einmal mit dem letzten Satz einer Stufe der Satztabelle gewinnen.

Nach Handwechsel verkürzen sich die Abstände der Treffer beim dritten Dutzend. Hier wollen wir wenigstens unser Limit von 30 Gewinnstücken erreichen. Es gelingt: Mit 35 Plusstücken auf den Dutzenden und 17 Gewinnstücken auf den Kolonnen beenden wir das Spiel.

25. Spieltag: 52 Stücke Gewinn

52 Stücke Gewinn am 25. Spieltag 01.1984 nach der Erfolgsmethode DOKO-PLAY
52 Stücke Gewinn am 25. Spieltag 01.1984 nach der Erfolgsmethode DOKO-PLAY

Tagesspiel vom 26. Spieltag 01.1984 mit+ / - 0 Stücke beendet
Tagesspiel vom 26. Spieltag 01.1984 mit+ / - 0 Stücke beendet

26.01.1984

 

Alle vier gespielten Chancen platzen.

 

Laut Spielanleitung Regel 5 müssen wir mindestens fünf Spiele aussetzen oder bis zum nächsten Handwechsel warten. Nach fünf ausgesetzten Spielen wird noch einmal die zweite Kolonne versucht, es mißlingt. Das Spiel auf den Kolonnen ist damit beendet.

Es bleibt uns nur noch eine Chance: Die Dutzende. Das erste Dutzend zeigt uns kein Satzsignal, das zweite Dutzend zeigt uns kein Satzsignal nach 10 Coups. Auch hier bleiben wir im Minussaldo, aber er wird langsam abgebaut. Mit einem Gewinnsaldo von 14 Stücken auf den Dutzenden beenden wir das Spiel.

Wir sind noch einmal mit dem blauen Auge davongekommen.

An diesem Beispiel sehen Sie, daß es sich nicht lohnt,

ungeduldig zu werden.

 

Wir müssen warten können! Zeit und Geduld müssen mitgebracht werden, selbst wenn, wie in diesem Fall, 51 Coups gespielt werden mußten. Wir haben dadurch noch einen Ausgleich geschafft.

Vorsicht ist ab jetzt in jedem Fall angebracht, zumal wir im ganzen Monat bisher nur einen Verlusttag zu verbuchen hatten. Der Durchschnitt beträgt 3,41 Verlusttage pro Monat.

  

26. Spieltag: +/- 0 Stücke


27.01.1984

 

Auch dieser Tag verhält sich genau wie der gestrige.

 

Alle vier Chancen sind auf der Verliererseite. Es wird der nächste Handwechsel abgewartet, wie in (Spielanleitung Regel 5) beschrieben.

Nach Handwechsel setzen wir nur noch eine Chance: Das zweite Dutzend. Es hat uns das Satzzeichen signalisiert. Hierbei kommen wir nach fünf Treffern auf ein kleines plus von 6 Stücken.

Bei den Kolonnen wollen wir es genau so versuchen. Auch hier gelingt es. Mit dem kleinsten Plus beenden wir das Spiel.

27. Spiel: 10 Stücke Gewinn

10 Stücke Gewinn am 27. Spieltag 01.1984 Roulettespiel nach DOKO-PLAY
10 Stücke Gewinn am 27. Spieltag 01.1984 Roulettespiel nach DOKO-PLAY

Tagesspiel mit 22 Stücken Verlust vom 28. Spieltag 01.1984
Tagesspiel mit 22 Stücken Verlust vom 28. Spieltag 01.1984

28.01.1984

 

Hier erreichen wir zwar einen Plussaldo

 

bei den Dutzenden von 13 Stücken. Da bis dahin noch kein Platzer zu verzeichnen war, spielen wir weiter. Jetzt folgen die Platzer Schlag auf Schlag: vier Platzer in kurzen Abständen. Der Minussaldo beträgt insgesamt nur 14 Stücke.

Nach Handwechsel erneuter Versuch bei erfolgten Handzeichen: Aber sofort zwei weitere Platzer (Spielanleitung Regel 4). 6 Platzer oder 30 Verluststücke beenden immer das Spiel.

28. Spieltag: 22 Stücke Verlust


29.01.1984

 

Das gleiche Bild wie am Vortag.

 

In unserer Einführung haben wir bereits darauf hingewiesen, daß des öfteren zwei Verlusttage aufeinander folgen (Spielanleitung Regel 4).

Sechs Platzer – Spielende.

  

29. Spieltag: 26 Stücke Verlust

Tagesspiel vom 29. Spieltag 01.1984 mit 26 Stücken Verlust
Tagesspiel vom 29. Spieltag 01.1984 mit 26 Stücken Verlust

23 Stücke Gewinn am 30. Spieltag 01.1984 mit DOKO-PLAY Spielanleitung Roulette
23 Stücke Gewinn am 30. Spieltag 01.1984 mit DOKO-PLAY Spielanleitung Roulette

30.01.1984

Das Spiel läuft auf beiden Seiten recht gut.

 

Nach den vorangegangenen beiden Verlusttagen stellen wir aber hier den Gewinn sicher. Der vorletzte Verlusttag zeigte sich auch mit 16 Gewinnstücken zum Anfang und endete dann mit 22 Stücken Verlust.

30. Spieltag: 23 Stücke Gewinn


31.01.1984

Der letzte Tag dieses Monats stellt sich auch wieder mit vier Platzern vor.

 

Handwechsel: Noch ein Versuch auf dem dritten Dutzend und der ersten Kolonne. Bei dem Dutzend beenden wir mit 9 Stücken Gewinn das Spiel. Bei den Kolonnen müssen wir noch 3 Coups abwarten, ehe das Satzzeichen kommt und wir den letzten Satz der Stufe aussetzen können; ein Treffer und gleichzeitig das Spielende mit 4 Stücken Verlust.

31. Spieltag: 5 Stücke Gewinn

5 Stücke Gewinn imTagesspiel vom 31. Spieltag 01.1984 durch die Spielmethode DOKO-PLAY
5 Stücke Gewinn imTagesspiel vom 31. Spieltag 01.1984 durch die Spielmethode DOKO-PLAY

Zur authentischen Statistik

Zurück zum Start

Search Engine

 
Besucherzähler kostenlos